Weinseminar - Grundlagen Aufbau 2



Inhalt des Workshop

 

Die Arbeit des Winzers im Weinkeller und die Weinbereitung hat teilweise erheblichen

Einfluss auf den Geschmack des Weines.

 

In diesem Seminar verkosten wir Weine, die auf unterschiedliche Weise hergestellt wurden, entdecken die Unterschiede und lernen diese zu beschreiben. Unter anderem sind Holzfass und Barrique sowie Schaumwein ein Thema. Parallel dazu erfahren Sie, wie und warum diese Unterschiede zustande kommen und was dies für die Kombination mit Speisen bedeutet.

 

Ein weiteres Thema sind die Informationen auf dem Weinetikett: was sagen sie aus und wie helfen sie uns bei der Weinauswahl? Sie lernen bewusster und selbständiger mit Wein umzugehen und finden sicherer und schneller zu den Weinen, die Ihnen am besten schmecken.

 

Riechen und Schmecken, Sehen und Fühlen: Sie trainieren Ihre Wahrnehmung und werden sicherer in der Verkostung von Wein. In einer lockeren und entspannten Atmosphäre bleibt zudem Zeit für Ihre Fragen.

 

Seminarziel: Kenntnisse über die Weinbereitung und deren Einfluss auf den Geschmack, Verstehen der Weinetiketten, mehr Sicherheit bei der Weinauswahl und bei der Kombination von Speisen und Wein

 

Zielgruppe: Einsteiger mit Vorkenntnissen und erfahrene Weintrinker, die es genauer Wissen möchten,

maximal 15 Personen

 

Leistungen: Weinseminar mit Verkostung von einem Sekt und acht Weinen,

0,75l Mineralwasser pro Person, veganer Imbiss, Brot, Seminarunterlagen. 

 

Dauer: ca. 3,5 Stunden 

 

Preis pro Person: € 60,- (inkl. MwSt.)


Torsten Fenz

Unabhängig, informativ und kurzweilig ist seit 20 Jahren ist das Motto für meine Weinseminare. Ich möchte, dass Sie sich bei mir wohl fühlen und kurzweilig wie professionell informiert und unterhalten werden. Sie sollen sich in besten Händen

und nicht in einem als Seminar getarnten Verkaufsveranstaltungen befinden. 

 

Dafür bilde ich mich regelmäßig fort und entwickle meine Konzepte weiter. 



Termine

Sonntag, 3. Februar. / 18:00 - 21:30 H