THAI FOOD - Thailändische Küche

Inhalte des Kochkurses

 

 Die Thailändische Küche ist frisch und vielseitig. Sie vereinbart Einflüsse aus China,

Indien und Indonesien, aber behält trotzdem Ihren eigenständigen Charakter. In Thailand

lieben die Menschen gutes Essen, die beliebten Garküchen sind allgegenwärtig.

 

Typisch für die thailändische Küche sind frische Zutaten und viele Gewürze. Besonders

aromatisch werden die Gerichte dank Ingwer, Limette, Chilischoten und Thai-Basilikum. Chilischoten

werden mit Vorliebe zu Curry-Paste verarbeitet, die es in rot, gelb und grün gibt. Weitere

Bestandteile von Currypasten sind unter anderem Koriander, Zitronengras, Knoblauch und Galgant.

 

Roman wird euch in seinem Kurs die thailändische Küche ein bisschen näher bringen, er wird von seinen zahlreichen Reisen quer durch Thailand erzählen und seine Lieblingsgerichte zusammen mit euch teilen.

 

Angefangen gibt es einen kleinen Theorieteil, dort geht es um die besondere Zubereitung, die

Gewürze und Kräuter der thailändischen Küche. Anschließend kochen wir in kleinen Gruppen

und später wird dann zusammen gegessen.

 

  

 

Suppe

  

Tom Kha Tofu

„Tom“ heißt „Suppe“. „Kha“ bedeutet „Galgant“, ein ingwerartiges Wurzelgewächs. Alles zusammen

schmeckt leicht scharf, süß, salzig und sauer zugleich – eine Geschmacksexplosion!

 

 

 

Salate

  

Som Sam (Green Papaya Salad)

Som Tam: Ein Salat aus knackiger, grüner Papaya, die im Mörser gestampft wird. Ursprünglich

aus Laos stammend, wurde Som Tam von Einwanderern in den Nordosten Thailands

und nach Bangkok gebracht.

 

 

 

Hauptspeisen

 

Pad Thai Bangkok Style
Pad Thai ist ein traditionelles Nudelgericht der thailändischen Küche. Es besteht hauptsächlich

aus Reisbandnudeln, Tamarindenpaste, gehackte Knoblauchzehen, Chilipulver, Mungbohnensprossen und Tofu.

Garniert wird das Gericht mit zerstoßenen Erdnüssen und Korianderblättern, Limette, Frühlingszwiebeln

 

Kaeng Khiao Wan - Green Curry

Kaeng Khiao Wan ist ein Gericht der klassischen Thai-Küche. Außerhalb Thailands ist es als Grünes Thai-Curry 

bekannt. Die grüne Farbe des Gerichts rührt von den Zutaten her, die fast ausschließlich grün sind.

Die Curry Paste stellen wir natürlich selbst her.

 

Tempeh Saté-Spieß 
mit pikantem Erdnuss-Dip 

 

Gebratene Aubergine 

à la Koh Samui

 

Pikkante "Ente" 

mit Paprika & Cashewnüssen

 

Massaman Curry 
Das geschmackvolle Massaman Curry verströmt die viel geliebten exotischen Aromen aus Thailand. In

der Massaman Curry Paste sind Aromen von Kaffirlimettenblättern, Thai Chilis, Zitronengras, Kardamon, 

Koriandersamen und Kümmel enthalten. Eine gute thailändische Massaman Curry Paste gibt dem

Massaman Curry den authentischen Geschmack wie in Thailand.

Die Curry Paste stellen wir natürlich selbst her.

 

Süß-Sauer Thai Style
Hier verbinden die Süße der Ananas und die frische von Tomate und Gurke,

jeder kennt dieses Gericht. Frisch und selbst zubereitet schmeckt

es einfach noch besser.

 

Thai-Bratreis

mit Räuchertofu

Mie Nudeln
Ein wunderbares Gericht für die schnelle Küche am Abend. Mie Nudeln werden aus Weizen hergestellt

und sind ein bisschen dicker als Spaghetti. Dazu gibt es eine wunderbare Mariande aus Kokosmilch

mit vielen Gewürzen und Kräutern.

 

Fried Morning Glory

Kurz gebratener Wasserspinat

 

Basmati-Duftreis

 

 

Dessert

 

Khao Neow Ma Muang - Mango Sticky Rice

Sticky Rice ist einfach nur das englische Wort für Klebreis. Klebreis ist eine Reissorte, die aus Thailand

stammt. Die Besonderheit dieser Reissorte ist, dass sie nicht wie handelsüblicher Reis im Wasser gekocht wird,

sondern in einem Dampfkochtopf gedämpft wird. Der Dämpfvorgang sorgt dafür, dass die Reiskörner

dabei vollständig miteinander verkleben.

 

 

 

Preis pro Person: € 65,-

Inklusive Sprudelwasser und Rezepte per Email zum Nachkochen.

Weitere Getränke wie Softdrinks, Wein und Bier können am Abend erworben werden.

 


Roman Witt

 

Seit 2013 begeistert Roman mit seiner veganen Küche in seinen Kochkursen. Für ihn ist Kochen wie eine weitere Sprache lernen. Stück für Stück führt er die Teilnehmer*innen durch den Kochkurs und immer wieder heisst es beim ihm: Probieren bitte!

 

Auf die richtige Zubereitung kommt es an, dann schmeckt auch eine fade Aubergine. Freut euch auf einen wunderbaren Kochabend mit Roman Witt.



Termine

Freitag, 29. März / 18 - 22 H (ausgebucht)

Samstag, 30. März / 10.30 - 14.30 H (ausgebucht)

Samstag, 13. April / 18 - 22 H (ausgebucht)

 

Samstag, 31. Mai / 18 - 22 H

Sonntag, 01. Juni / 10.30 - 14.30 H

Samstag, 8. Juni / 10.30 - 14.30 H

Sonntag, 9. Juni / 10.30 - 14.30 H

Freitag, 26. Juli / 18 - 22 H

Samstag, 27. Juli / 10.30 - 14.30 H

Freitag, 23. Aug. / 18 - 22 H 
Samstag, 24. Aug. / 10.30 - 14.30 H

Samstag, 19. Okt. / 10.30 - 14.30 H
Samstag, 19. Okt. / 16 - 20 H
Freitag, 22. Nov. / 18 - 22 H
Samstag, 23. Nov. / 10.30 - 14.30 H
Samstag, 7. Dez. / 10.30 - 14.30 H

Mindestteilnehmerzahl 8 Personen, maximal 16 Personen.

 



Besuche Deutschlands erste vegane Kochschule in Hamburg. Erlebe in einer gemütlichen Wohnküchen-Atmosphäre einen schönen Kochkurs mit gleichgesinnten Kochinteressierten. In dem Kochkurs geht es um die thailändische Küche und deren Vielfalt, auch ohne tierische Produkte zu verwenden. In der asiatischen Küche geht es um die Vielfalt der Gewürze und frischen Kräutern. Damit du auch zuhause zu Hause deine Freunde und Familie bekochen kannst, stellt dir der Koch bzw. die Köchin nach dem Kochkurs die Rezepte digital zur Verfügung.