Le Marrakesch - Marokkanische Küche



Inhalt des Kochkurses

 

Die marokkanische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt und ihre harmonischen Kombinationen,

die sich aus berberischen, andalusischen, afrikanischen, jüdischen und osmanischen

Einflüssen zusammen setzen – den kulinarischen Spuren von Nomaden, Einwanderern und Eroberern.

 

Bestimmte Zutaten und Zubereitungstechniken variieren in Marokko. Die traditionellen Gerichte sind aber

im ganzen Land verbreitet. Besonders typisch für die marokkanische Küche ist die Tajine. Bekannt

ist Marokko außerdem für seine Couscous-Gerichte.

 

Anfangs gibt es eine kleine Einführung in die marokkanische Küche. Anschließend

gehen wir in die Zubereitung der Tajine, stellen wir die Gewürzpasten her, dann wird gemeinsam gegessen.

 

Du solltest frischen Koriander und Knoblauch mögen!

 

 

Grundrezepte Gewürzpasten- und Mischungen

 

Harissa

Diese ursprüngliche aus Tunesien stammende köstliche-feurige Paste

ist ein Genuss und darf in keiner Küche des Maghreb (nordafrikanische Küche) fehlen. 

 

Chermoula

Meist wird die Chermoula mit frischen Koriander, Zitrone und Chillischoten zubereitet

und gibt Marinaden, Grillgerichten und Tajines ihren typischen scharfen Zitrusgeschmack.

 

 Rad El-Hanout

Diese traditionelle Gewürzmischung ha eine wunderbare Schärfe und Präsenz, die sich als Poiesie in Pulverform umschreiben lässt. Sie lebt von starken indischen Aromen wie Kardamon, Nelke, Ingwer, Langpfeffer, Galgant und Muskatblüte und vielen weiteren Gewürzen.

 

Zahtar

Gewürzmischung aus Sesam, Thymian, Sumach

 

Eingelegte Salzzitronen

Kleine Zitronen mit dünner Schale aus dem Maghreb werden in Salz und Zitronensaft eingelegt,

um ihr markantes Zitusaroma in Gerichten zu entfalten.

 

 

Suppe & Dips

 

Mandel-Knoblauch-Suppe

 

Auberginen-Joghurt-Dip mit Harissa

 

Joghurt-Gurken-Dip mit Rosenblüten 

 

 

TAJINE

 

Birnen-Tajne mit Feigen,

Walnüssen und Kardamon

 

Kirsch-Tomaten-Tajine mit Mandelfeta 

und eingelegter Zitrone

 

Tajine mit scharf gerösteten

Kürbisspalten und Limette

 

Blumenkohl-Kichererbsen-Tajine mit Harissa

und eingelegter Zitrone

 

Linsen-Tajine mit Ingwer

und Ras El-Hanout

 

Süßkartoffel-Apfel-Tajine

mit Sultaninen und Chermoula

 

Fenchel-Möhren-Tajine

 

 Wir kombinieren die Speisen mit verschiedenen Ersatzprodukten,

wie zum Beispiel, Sojagranulat, Tofu & Seitan.

 

 

Cous Cous

 

"Gebutteter" CouCous

 

CousCous mit Kurkuma und Ingwer

 

 

Salate

 

Roman Lieblings Tomaten-Quetsch-Salat 

 

 

Dessert

 

Kokos Malabi mit Pistazien

 

 

Preis pro Person: € 65,-

Inklusive Sprudelwasser und Rezepte zum Nachkochen.

Mindestteilnehmerzahl 8 Personen, maximal 16 Personen.

 


ROMAN WITT

Roman kocht für sein Leben gern und hat sich 2013 intensiv mit der veganen Küche beschäft. Angefangen mit kleinen Kochsessions, über ein eigenes veganes Bistro

bis zur veganen Kochschule Kurkuma.

 

Freut euch auf bunten Abend mit Roman.



Termine

Donnerstag, 29. Nov. / 18 - 22 H
Mittwoch, 5. Dez. / 18 - 22 H

 

Freitag, 25. Jan. / 18 - 22 H
Samstag, 26. Jan. / 10.30 - 14.30 H
Samstag, 9. März / 10.30 - 14.30 H
Sonntag, 10. März / 10.30 - 14.30 H
Freitag, 5. April / 18 - 22 H
Samstag, 6. April / 10.30 - 14.30 H
Freitag, 24. Mai / 18 - 22 H
Samstag, 25. Mai / 10.30 - 14.30 H
Freitag, 5. Juli / 18 - 22 H
Samstag, 6. Juli / 10.30 - 14.30 H

 



Besuche Deutschlands erste vegane Kochschule in Hamburg. Erlebe in einer gemütlichen Wohnküchen-Atmosphäre einen schönen Kochkurs mit gleichgesinnten Kochinteressierten. In dem Kochkurs geht es um die marokkanische Küche und deren Vielfalt, auch ohne tierische Produkte zu verwenden. Damit du auch zuhause zu Hause deine Freunde und Familie bekochen kannst, stellt dir der Koch bzw. die Köchin nach dem Kochkurs die Rezepte digital zur Verfügung.