GYOZA MADNESS

 

Inbar Perez lädt zu ihrem asiatischem Leibspeisen ein. Wenn man ihrem Blog verfolgt, finden sich diese immer wieder in Bildern wieder. Nun hat sie einfach einen Kochkurs zusammen gestellt, um mit euch die Zubereitung und den Genuss der Speisen zu teilen. Angefangen mit diesen kleinen "Maultaschen", diese bekommt man vorzugsweise beim Asiaten auf den Teller. In Japan sind sie als Gyōza populär. In Korea nennt man sie Mandu und in China Jiǎozi.

 

Die Füllung besteht in der Regel aus Gemüse. Gewürzt werden kann die Füllung mit Salz, Sojasauce oder fein gehacktem Ingwer. Die gekochten Gyōza werden vor dem Verzehr in Sojasauce bzw. Reisessig mit fein gehacktem Knoblauch getunkt. Die Sauce befindet sich auf einem separaten kleinen Teller oder auf einem Schälchen.

 

dazu gibt es einen frischen Salat, Gemüse Tempura und viele verschiedene Soßen zum Dippen. Gyōza gibt es natürlich auch in süß und dürfen beim Abschluß eines Kochkurses nicht fehlen.

 

 

 

Inbar’s Inhalte des Kochkurses

 

· Cabbage carrots slaw

 

· Vegetable tempura (zucchini, carrots, onion, sweet potato)

 

· Mushrooms / cabbage gyozas

 

· Carrots / tofu / spring onion gyozas

 

 

Dipping sauces

peanuts sauce

 

coriander soy sauce

 

coconut red curry sauce

 

Black & white sesame

 

Dessert

Peanut butter and banana gyozas

in maple syrup

 

 

 

Preis pro Person: € 59,- Euro



ICH BIN GESPANNT AUF EUCH!!

Inbar (hebräisch für Bernstein), kommt ursprünglich aus Eilat, Israel, eine verschlafene, schöne und warme Touristenstadt an der Küste des Roten Meeres zwischen Ägypten und Jordanien. Inbar hat Geschichte in Tel Aviv und New York studiert, bevor sie nach Hamburg kam, wo sie jetzt glücklich mit ihrem Mann, ihren Kindern und Katze lebt.

 

Inbar Perez wurde Vegetarier, als sie 13 war und seit 2010 komplett vegan.

 

Als Israelin hat Inbar viele verschiedene Kulturen und ihre Küchen kennen gelernt. Stark ausgeprägt ist bei ihr die arabisch-mediterrane Küche. Ihr Vater hat als Seemann viele Jahren in Asien gearbeitet und Inbar hat daher auch eine starke Prägung dieser Küche.

 

Später entwickelte und experimentierte sie selbst und teilte dies auf Facebook und Instagram. Mittlerweile schreibt sie fleißig einen Blog VEGANSEKS.com

 

https://instagram.com/vegan_dorian_gray/

www.veganseks.com


NEWSLETTER

LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

- Tafelwasser still/mit Sprudel (alkoholische Getränke und weitere Softdrinks exklusive)

- Rezepte per Email zum Nachkochen

- eine gemütliche Atmosphäre

- gemeinsames Kochen, anschließend gemeinsames Essen

- Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

 

Parkplätze findet ihr direkt an der Kochschule über die Einfahrt in der Grundstraße oder durch die öffentlichen Verkehrsmittel mit der U2 oder dem Metrobus 4.

 

Bringt gerne eure Tupperdosen mit, falls noch was übrig bleibt, könnt ihr es gerne mit nach Hause nehmen.

TERMINE IN ÜBERBLICK

Freitag, 29. September 2017 - 18-22 Uhr
Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 18-22 Uhr (ENGLISCH)

Mittwoch, 15. November 2017 - 18-22 Uhr

 

Ticketbuchung