Pad Thai - Bangkok Street Food

Zutaten für 4 Portionen

 

250 g Tofu (Naturtofu)

1 TLKala Namak

½ TL Kurkuma

100 g Reisnudeln (Bandnudeln)

Knoblauchzehen

Karotten

Zwiebel

Tomate

1/2 TL Chili-flocken

1 Handvoll Sojasprossen

1 Handvoll Erdnüsse

½ Bund Frühlingszwiebel

 

Für die Sauce:

6 EL Wasser, lauwarm

4 EL Sojasauce

4 EL Rohrohrzucker

4 EL Limettensaft

1 EL Tamarindenpaste

 

Die Saucenzutaten mischen und beiseite stellen. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel fein würfeln. Die Karotten zu kleinen Stiften oder mit dem Sparschäler in feine Bandnudeln verarbeiten.

 

Die Tomate achteln. Den weißen Teil der Frühlingszwiebel in Scheiben, den grünen Teil in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Erdnüsse hacken. Den Tofu so fein wie möglich zerkrümeln.

 

Nun geht es los:

In die Pfanne oder im Wok den zerkrümelten Tofu mit etwas Bratöl (Rapsöl) rundum anbraten, so dass er eine leichte Bräune bekommt. Anschließend das Kala Namak und Kurkuma unterrühren. Den Tofu aus der Pfanne/Wok nehmen und

Kurze Info: Kala Namak ganz zum Schluss dazu geben, da es sonst den typischen Eigeschmack verliert.

 

Die Nudeln 3 Minuten in heißem Wasser einweichen, abgießen und mit kaltem Wasser kurz abspülen, mit ein bisschen Öl benetzen, damit sie nicht kleben. Anschließend die Nudeln ebenfalls beiseite stellen.

 

In einer großen Pfanne/Wok etwas Öl erhitzen und zuerst die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Den Knoblauch und die Chili-flocken unterrühren und 1 Minute anschwitzen. Die Tomaten und die Karotten hinzugeben und 2 Minuten anbraten. Dann die Nudeln und die Sauce unterrühren und alles 2 - 3 Minuten weiter braten, bis die Sauce etwas eingedickt ist und die Nudeln zu karamellisieren beginnen.

 

Die Frühlingszwiebeln, den Tofu und die Sprossen unterrühren. Anschließend mit Sojasauce und Limettensaft noch einmal gut abschmecken.

 

Pad Thai auf eine Servierschale verteilen und mit den Erdnüssen bestreut servieren.

 

Guten Appetit.