Unsere Köche - Anne Seidel

Unsere Köchin Anne gibt bei uns regelmäßig Kurse rund um die Makrobiotik. Die wichtigsten Zutaten sind ihr dabei Achtsamkeit und Spiritualität. Wer Lust hat, einmal in eine andere Welt des Kochens abzutauchen, die maßgeblich von der japanischen Küche inspiriert ist, ist bei Anne absolut richtig und wird von ihren vielfältigen Erfahrungen mit der Makrobiotik profitieren können.

 

Name: Anne Seidel

 

Wohnort: Hamburg-Rissen

 

Homepage: www.annekocht.de

 

aktuelle Kochkurse in der Kurkuma Kochschule: 23.07.17 Liebe geht durch den Magen & 10.09.17 Anne ́s Küche der Achtsamkeit

 

Dein liebstes Gericht und warum man dieses einmal gegessen haben sollte?: Unter Druck gekochter Naturreis mit Gomasio und Misosuppe. Simpel und köstlich!

 

Dein liebstes Gewürz?: Ich würze mit Shoyu, Miso und Ume Su. Traditionell hergestellte, fermentierte Köstlichlichkeiten. Lange gereift wie ein guter Wein in bester Qualität.

 

Dein liebstes Gemüse?: Hauptsache Demeter Bioqualität. Ansonsten alles was die Jahreszeit hergibt.

 

Was ist dir bei deinen Kochkursen wichtig?: Achtsamkeit und Sinnlichkeit!

 

Was macht deinen Kochkurs einzigartig?: Ich verbinde Kochen mit Spiritualität.

 

Wofür schlägt dein Herz - neben der veganen Küche - noch?: Meditation, Ashtanga Yoga, Freundschaft, Familie und meinen Garten.

 

Mit welchem Gericht verbindest du eine besondere (kurze) Geschichte (z.B. aus deiner Kindheit, Reisen)?: Als meine Schwester und ich beschlossen kein Fleisch mehr zu essen, forderten wir im Kindergarten vegetarisches Essen und zettelten eine kleine Demonstration an. Wir bekamen dann vegetarisches Essen!

 

Hast du ein liebstes Kochbuch/Blog?: Ich mag Japanische Kochbücher, weil sie so kunstvoll sind. Das inspiriert mich.

 

Woher holst du dir deine Inspirationen für deine Kurse?: Ich meditiere und schaue nach Innen oder bei einem Spaziergang in der Natur. Auf jeden Fall brauche ich Zeit für mich.

 

Wohin reist du gern, wo entspannst du am besten?: In der Natur. Bäume sind toll und das Meer auch.

 

Wenn du nicht in der Kurkuma Kochschule stehst, was tust du dann?: Dann koche ich montags und dienstags den Mittagstisch im Fröhlichen Reisball. Ansonsten organisiere ich makrobiotische Reisen, bekoche Retreats, mache Caterings und gebe Einzelkochberatungen.

 

Hast du ein Lebensmotto? Heute. Hier. Jetzt. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0